Lipotransfer

"body-jet® evo"

Erstbesuch (vorheriger Termin)

934 872 342



  • Erstdiagnostik
  • Unverbindlicher Kostenvoranschlag
  • Zahlungserleichterung
  • Wir arbeiten mit Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit zusammen (sprechen Sie uns an)
  • Persönliche Beratung durch Dr. Ana Torres


Lipotransfer

Auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie ist der sogenannte Lipotransfer Teil der wiederherstellenden oder rekonstruktiven Chirurgie und eine Technik, bei der Fettgewebe aus einem Körperareal entnommen und an einer anderen Stelle wiedereingesetzt wird.


Das heißt, dasFettgewebe wird zunächst abgesaugt und findet anschließend dort, wo es für eine Vergrößerung oder eine Korrektur benötigt wird, gleich wieder seine Verwendung, beispielsweise zur Glättung der Gesichtsfalten, für eine Lippenmodellierung oder eine Brustvergrößerung.

Die Verwendung von Eigenfett als Füllmaterial für Korrekturen oder Vergrößerungen der Brüste oder Lippen, oder für eine Modellierung der Körperkonturen vermeidet den Einsatz von körperfremden Material, das zu Komplikationen wie Abstoßungsreaktionen oder Allergien führen kann.

Die Ergebnisse, die sich mit sogenanntem autologen, also körpereigenen Fettgewebe erzielen lassen, sind sehr zufriedenstellend, sowohl in der Schönheitschirurgie als auch in der wiederherstellenden Chirurgie, für kleinere sowie für größere Mengen, weil sich in unserem Fettgewebe etwa 5 % sogenannte mesenchymale Stammzellen befinden, die neues Gewebe bilden können.

Frau Dr. Torres, seit mehr als drei Jahren Pionierin auf diesem Gebiet, erläutert dazu: "Durch die Vielseitigkeit der Technik und dauerhafte Ergebnisse, meinen wir, dass der Lipotransfer alle Anforderungen erfüllt, um die Methode der Wahl für die Behandlung von Gewebsverlusten oder für die Remodellierung und Rekonstruktion verschiedener Körperteile zu sein."

Die Ergebnisse dieser Technik der plastischen Chirurgie wurden auf verschiedenen Tagungen und medizinischen Kongressen vorgestellt, und die Spezialisten auf diesem Gebiet konnten sich von den guten Ergebnissen, sowohl kurzfristige als auch langfristige, überzeugen.

body-jet® evo

body-jet® evo


DIE TECHNIK


Um diese Lipotransfer-Technik durchzuführen, verwendet Dr. Torres ein Gerät namens body-jet®, das sowohl das Absaugen als auch die Eigenfettgewinnung erlaubt. Es handelt sich um eine wasserstrahl-assistierte Liposuktion, ein Verfahren zum Herauslösen der Fettzellen mit einem Wasserstrahl und anschließendem Absaugen der Zellen, abgekürzt WAL (aus dem Englischen Water Assisted Liposuction).

Bei dieser Behandlung wird eine sehr kurze Vorinfiltration durchgeführt und mit einem Wasserstrahl mit geringem Druck gleichzeitig gespült und Fettzellen abgesaugt. Der Wasserstrahl löst die Fettzellen heraus und schont dabei einen Großteil der Blutgefäße und Lymphgefäße.

Mikro-Fettgewebstropfen werden für eine spätere Verwendung zur Vergrößerung oder Auffüllung anderer Körperteile, wie Brust, Lippen oder Falten, in einem geschlossenen System aufgefangen.

Einer der vielen Vorteile dieser Technik ist, dass der Wasserstrahl die Stammzellen des Fettgewebes nicht verletzt. Das Verfahren ist innerhalb der plastischen Chirurgie schneller, einfacher und gewebeschonender als die herkömmlichen Verfahren.

VORBEREITUNG

Untersuchungen, die vor der Operation notwendig sind: EKG, komplettes Blutbild.

ANÄSTHESIE

Die Operation wird je nach dem zu behandelten Bereich mit örtlicher Betäubung oder Periduralanästhesie durchgeführt oder, wenn der Patient es wünscht, unter Vollnarkose.

OPERATIONSVERLAUF

In der Regel setzt Frau Dr. A. M. Torres das Liposuktionsgerät body-jet® ein, um das Eigenfettgewebe abzusaugen (vom Bauch, der Schenkel- oder der Knieinnenseite).

Das Einsetzen eines Wasserstrahls bedeutet für den Patienten geringere Schmerzen nach der Operation und für das gewonnene Fettgewebe eine hohe Qualität.

Die Fettzellen werden gleichzeitig abgesaugt und gespült und anschließend durch 1 bis 2 kleine Schnitte in den zu behandelnden Bereich injiziert. Die durchschnittliche Operationsdauer beträgt zwei bis drei Stunden.

KLINIKAUFENTHALT

Je nach Operationsdauer kann der Eingriff stationär oder ambulant durchgeführt werden und der Patient darf ggf. zu Hause schlafen.

NACH DER OPERATION

Im Bereich der Fettabsaugung wird in den ersten 2 bis 3 Wochen ein Druckverband benötigt.

In den ersten Tagen kann sich ein Bluterguss oder eine Schwellung bilden. Werden größere Mengen an Fettgewebe abgesaugt , können Massagen zur Lymphdrainage empfehlenswert sein.

ERGEBNISSE

Die Ergebnisse dieses kleinen Eingriffs sind spektakulär, die ästhetische Schönheit des Körpers wird auf natürliche Art zurückgewonnen.

Wir können störendes Fettgewebe aus Problemzonen entfernen und dort, wo es zum Auffüllen benötigt wird, wie beispielsweise an Lippen, Brust oder Falten, wiedereinsetzen.


EMPFEHLUNGEN


VORBEREITUNG AUF DIE OPERATION

  • Für die Woche vor der Operation wird Ihnen eine homöopathische Behandlung verschrieben.
  • Ein leichtes Essen am Vorabend.
  • Eine Dusche ohne Körperöl oder Pflegelotion am Vorabend oder morgens vor der Operation.
  • Nüchtern erscheinen (vor dem Eingriff weder rauchen noch alkoholische Getränke zu sich nehmen).
  • Benötigtes Wundversorgungsmaterial: runde Pflaster, antibiotische Salbe mit Mupirocin, Desinfektionslösung (Clorhexidin) und kleine Mullbinden/-tupfer.

BITTE MITBRINGEN: Geeignete Kleidung und Formulare

  • Einverständniserklärungen gelesen und unterschrieben.
  • Aufnahmeantrag gelesen und unterschrieben (blaue Mappe).
  • Präoperative Maßnahmen (Laborwerte, EKG, weitere Untersuchungen).
  • Es werden Kompressionsbinden oder Druckverbände empfohlen.
  • Bequeme Kleidung

NACH DER OPERATION

  • Schonen Sie sich in den ersten 3 Tagen nach der Operation, vermeiden Sie Anstrengungen, Gehen ist erlaubt.
  • Nach dem zweiten Tag Wundversorgung mit Desinfektion (Jod oder Clorhexidin), Auftragen einer antibiotischen Salbe mit Mupirocin, anschließend mit einem Pflaster abdecken.
  • Terminvereinbarung zum Fäden ziehen 1 Woche nach der Operation.
  • Denken Sie an die antibiotische und entzündungshemmende Behandlung in den ersten 5 bis 7 Tagen und setzen Sie die homöopathische Behandlung fort.
  • Tragen Sie mindestens 3 Wochen lang eine Kompressionsbinde oder Druckverbände.
  • Lymphdrainagen oder eine INDIBA-Therapie in den Regionen der Fettabsaugung sind vorteilhaft. Es kann damit am dritten Tag nach der Operation begonnen werden.
  • Blaue Flecken können mit Thomocid- oder Arnikasalbe behandelt werden.
  • Falls eine Fetttransplantation durchgeführt wurde, muss die Region warmgehalten werden (Unterhemd, …), um eine bessere Anpassung der Zellen zu erzielen.
  • Wenn Sie Fragen oder Beschwerden haben, können Sie gerne die Praxen oder die Ärztin anrufen.

Kontakt



Absolute Vertraulichkeit

Wir verpflichten uns, die erhaltenen Formulardaten nicht zu veröffentlichen und Ihre Daten nicht an Dritte weiterzugeben.

INSTITUTO DRA. ANA TORRES
934 872 342
C/ Mallorca 237, 2º 1ª
08008 Barcelona

CENTRO MÉDICO TEKNON
933 933 150
CONSULTORES VILANA.
C/ Vilana, 12 08022 Barcelona
> Ver web